Der Blog von Rita Katharina Biermeier

4 Fragen an Rita Katharina Biermeier

RKB sales trainings Interview Komplett Magazin

Heutzutage reicht es bei weitem nicht mehr aus, die Ware nur in das Regal zu hängen, um den Kunden zu begeistern und um Ihn so langfristig zu binden!
Gerade im Hinblick auf den stetig wachsenden Online Handel und den immer anspruchsvoller werdenden Kunden, stehen die Händler oft vor einer großen Herausforderung!

Viele Faktoren spielen dabei eine entscheidende Rolle, ob ich am Ende erfolgreich bin oder nicht!
Online, stationär oder beides?

Im Interview für das Komplett Magazin, die über das Projekt Center Halver – Meine Einkaufsstadt berichtet haben, gehe ich auf ein paar Faktoren dazu ein!

Hier der komplette Presseartikel als PDF zum Nachlesen!

 

Das Image vom Beruf Verkäufer

Verkäufer müssen sich nicht schämen

Warum sich Verkäufer oft für ihren Beruf schämen – und warum das völlig unnötig ist

Seit vielen Jahren schule ich Verkäufer und Führungskräfte, die im Einzelhandel tätig sind und Menschen, die täglich im direkten Kontakt mit dem Kunden stehen. Dabei stelle ich in meinen Trainings immer wieder fest: Der Beruf des Verkäufers ist nicht gerade der Traumjob vieler Menschen. Gerade bei jungen Erwachsenen, die frisch in das Berufsleben einsteigen, ist der Beruf alles andere als beliebt und gilt als absolut nicht cool.

Das fängt schon damit an, wenn ich meine Teilnehmer frage: „Was lieben Sie an Ihrem Beruf und was macht Ihnen am meisten Spaß bei Ihrer täglichen Arbeit als Verkäufer?“ Dann höre ich meist folgende Antworten:

„Ich habe nichts anderes gefunden.“
„Ich möchte das eh nicht weiter machen.“
„Ich nutze das nur als Sprungbrett für eine höhere Position.“
„Ich mache das nur vorübergehend.“

Doch weshalb hat der Beruf des Verkäufers in Deutschland so ein schlechtes Image?

weiterlesen

RKB auf der Musikmesse

RKB sales trainings Musikmesse

RKB auf der weltweit größten Musikmesse in Frankfurt am Main…

Musikmesse Frankfurt am Main

Seit dem Jahre 2016 finden auf der Musikmesse, spezielle Seminare und Vorträge von hochkarätigen Experten aus Wirtschaft und Recht von der Business Academy statt.

RKB war auch dabei!

Am 07.04.2017 präsentierte ich zum Thema „Mitarbeitermotivation im stationären Musikfachhandel“ und am 08.04.2017 fand die Präsentation zum Thema „Visual Merchanding im stationären Musikfachhandel“ statt.

weiterlesen

Wie man sich und sein Produkt optimal beim Kunden verkauft

Wie man sich und sein Produkt optimal beim Kunden verkauft - und dabei authentisch bleibt

Wie man sich und sein Produkt optimal beim Kunden verkauft und dabei authentisch bleibt…

Ein Produkt kann heutzutage noch so gut und individuell sein. Doch wenn ein Gründer sein Produkt, seine Leistung und vor allem sich selbst als Persönlichkeit beim Kunden nicht bestmöglich anbietet oder verkauft, hat er wenig Erfolgschancen auf dem Markt. Gerade in der Anfangsphase einer Gründung ist es wichtig, jede noch so kleine Chance zu nutzen, um den Kunden von der eigenen Person und dem eigenen Angebot zu überzeugen.

Bevor ein Gründer sich und sein Produkt optimal beim Kunden präsentieren kann, sollte er zunächst von sich selbst überzeugt sein. Das heißt konkret: Er muss sich seiner Fähigkeiten bewusst sein. Genauso sollte er wissen, weshalb der gebotene Nutzen so groß ist, dass ein Kunde genau ihn für sein Unternehmen beauftragen soll.

Doch so einfach ist das nicht. Absagen per Telefon oder per E-Mail gehören zum Alltag eines Gründers dazu. Wer große Angst vor Ablehnung hat, verliert durch ein „Nein“ der potenziellen Kunden nach und nach an Selbstbewusstsein. Das wiederum löst einen Teufelskreis aus, denn die eigene Einstellung beeinflusst das Handeln. Der Kunde merkt im direkten Kontakt, ob sein Gegenüber unsicher ist und macht davon seine Entscheidung abhängig.

Das Gute ist: Der Umgang mit Kunden – und dabei authentisch zu bleiben – lässt sich lernen.

Es gibt einige wichtige Punkte in der Vorbereitung des ersten persönlichen Aufeinandertreffens, die ein Gründer berücksichtigen sollte.

weiterlesen

Mobile Suche als Chance für den Einzelhandel

wogibtswas.de

wogibtswas.de hat exklusiv für RKB sales trainings einen Blogbeitrag verfasst!

wogibtswas.de unterstützt den stationären Handel dabei, wieder mehr Besucher in die Läden statt zu Amazon oder vergleichbaren Online-Anbietern zu schicken. wogibtswas.de ist eine Produkt- und Händlersuche für den stationären Handel.

 

Einzelhandel goes online: Wie Einzelhändler vom Internet profitieren

Angesichts großer Online-Konzerne, wie amazon, zalando oder dm, fühlt sich so mancher Einzelhändler an das berühmte Kaninchen vor der Schlange erinnert. Doch dank Smartphone & Co. lohnt sich der Weg aus der Schockstarre – gerade für Einzelhändler.

 

Mobile Suche als Chance für den Einzelhandel

Studien belegen: Immer mehr Menschen nutzen das mobile Internet, um nach Waren und Dienstleistungen vor Ort zu suchen. Ob nun eine neue Handtasche, ein guter Wein oder Staubsaugerbeutel benötigt werden, der Griff zum Smartphone, um Produkte und Angebote vor Ort gezielt zu suchen, wird immer selbstverständlicher. Für den Einzelhandel bedeutet dies:

 

Noch nie war der Händler so nah am potenziellen Neukunden wie heute.

weiterlesen

Teambildung im stationären Einzelhandel: Wenn aus Mitarbeitern eine starke Truppe wird!

Laut einer Studie ist das Betriebsklima für Arbeitnehmer das wichtigste in ihrem Job. Ein positives Verhältnis zu Kollegen und Vorgesetzten liegt damit sogar noch vor dem Wunsch nach einer leistungsgerechten Bezahlung.

Doch oft sieht die Realität in den Unternehmen anders aus. Die eigenen Mitarbeiter reden nicht miteinander, sondern übereinander – und zu häufig arbeitet doch jeder am Ende nur für sich.

Die Unzufriedenheit der Mitarbeiter ist greifbar. Oft geht es nur noch darum, die Zeit abzusitzen, wie solche gern verwendeten Sätze belegen: „Hauptsache, ich bekomme am Ende des Monates mein Geld. Wenn ich was Besseres finde, bin ich eh weg“.

Ist die Stimmung im Team angeschlagen, dann ist der Kunde oft der Leidtragende. Er, der eigentlich nach seinem Einkaufserlebnis glücklich und zufrieden das Geschäft verlassen wollte. Stattdessen verderben ihm Streitereien des Verkaufspersonals die gute (Einkaufs-)Laune.

Wie lässt sich das verhindern? Wie ist es möglich, ein Team zusammenzuführen, das freundlich, motiviert und zielorientiert miteinander arbeiten kann – auch wenn es hier und da Spannungen gibt?

Um unterschiedliche Persönlichkeiten zu einem funktionierenden Team – beispielsweise in einer Abteilung – zusammenzuführen, motivieren und unterstützen zu können, benötigen Führungskräfte und Abteilungsleiter eine hohe fachliche, persönliche und soziale Kompetenz.

Die Mitarbeiter selbst (Verkäufer) benötigen im ersten Schritt erst einmal Vertrauen zu ihren Vorgesetzten und Kollegen.

weiterlesen

Wenn Mitarbeiter im Einzelhandel zu Dieben werden – Teil 1

Mitarbeiter Diebstahl

Mitarbeiter, die zu Dieben werden. Auch diese Erfahrung musste ich in meiner aktiven Zeit als Führungskraft im Einzelhandel leider machen. Ehrlich gesagt wollte ich nie wirklich wahrhaben, dass meine eigenen Mitarbeiter klauen. Ich habe in meiner leitenden Position mehr Mitarbeiter wegen Diebstahls gekündigt als wegen schlechten Verhaltens oder aus anderen Gründen. Und jedes Mal habe ich danach gesagt: „Das hätte ich ihr/ihm nie zugetraut!“ Es waren meist sogar die Mitarbeiter, denen vom Unternehmen und auch von mir ein besonders hohes Vertrauen entgegengebracht wurde. Mitarbeiter wurden zu Dieben, die besonders viel Einsatz zeigten, ohne Widerspruch Überstunden leisteten und bei Kunden und Kollegen gleichermaßen geschätzt waren.

weiterlesen

Bilder sagen mehr als 1000 Worte

Visualisierung

In meiner Vita steht es schwarz auf weiß: In meinem „früheren Leben“ habe ich unter anderem eine Ausbildung zur staatlich anerkannten Modedesignerin absolviert. Trotz meiner Begeisterung für Mode und Design bin ich dem Handel danach treu geblieben. Der Kontakt mit Kunden, Mitarbeiter zu führen und das Verkaufen an sich waren für mich immer das Größte und haben mir am meisten Spaß gemacht. Am Ende des Tages war es für mich Bestätigung pur, wenn die Kunden glücklich waren und meine Zahlen stimmten. Dann war ich auch happy.

weiterlesen

Die Verführung des Kunden: Einkaufserlebnis oder Manipulation?

Die Verführung des Kunden

Die Verführung des Kunden

Wir kennen es alle: Es ist mal wieder Zeit für den wöchentlichen Einkauf. Schnell noch nach der Arbeit in den Supermarkt oder Discounter rennen und das Notwendigste besorgen. Wenn wir dann endlich an der Kasse stehen und bezahlen wollen, stellen wir mit Erstaunen fest, dass viel mehr im Wagen liegt und wir letztlich viel mehr Geld ausgeben haben als geplant.

– Wie kann es sein, dass wir uns bei jedem Einkauf so schnell verleiten lassen?
– Was ist tatsächlich ein Trick und was ist eine sinnvolle, verkaufsfördernde Maßnahme des Geschäfts?

weiterlesen